2024 – Königs Wusterhausener Schulen sind Lernräume der Zukunft

2024 ist Königs Wusterhausen eine Stadt, die über eine Schullandschaft verfügt, die mit vielfältigen Angeboten ein individuelles Lernerlebnis für Kinder schafft und Digitalisierung als Chance versteht.

Bedarfsgerechte und moderne Schulen mit klarem Konzept, die im digitalen Zeitalter angekommen sind – das sind Schulen in unserer Stadt. Ich setze dabei auf Ganztagsschulen, die fest eingebettet sind im gesellschaftlichen Leben der Stadt und von denen das Ehrenamt und die Vereine profitieren. Gesundes und kostenloses Schulessen für alle SchülerInnen und kostenfreie Nutzung der Lern- und Lehrmittel sind für uns Voraussetzungen für Lernräume der Zukunft. Dafür setze ich mich ein.

KW-Konkret:

Die Sozialarbeit in unseren Schulen wurde auch dank des Einsatzes der SPD in Land, Kreis und Stadt stetig ausgebaut. Mein Ziel ist die Schaffung von Stellen für Sozialarbeit an jeder Schule im Stadtgebiet.

KW-Konkret2022:

Mit der Gründung der neuen Gesamtschule stellt sich die Bildungslandschaft in der Stadt neu auf. Mit dem Schuljahr 2019/2020 geht die neue Schule in unserer Stadt an den Start und bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten für SchülerInnen. Ob Berufsausbildung oder Studium – für beide Wege können die Abschlüsse an der Gesamtschule erworben werden. Wir werden sicherstellen, dass die Gründungsphase sensibel und unter breiter Beteiligung der Lehrer, Eltern und SchülerInnen verläuft. Wir setzen uns für die rasche Aufsetzung eines Schulkonzepts mit der Definition der inhaltlichen Schwerpunkte ein. Die Stadtverwaltung muss den Prozess eng begleiten und die Ausstattung sicherstellen. Wir werden dafür Sorge tragen, dass beide Stellen für Sozialarbeit für die neue Schule erhalten bleiben und das Arboretum mit seiner Igel-Rettungsstation bestehen bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.